Gammakamera


Computertomograph

 
Ausstattung

Geräteausstattung
 


Jede Untersuchung mittels bildgebender Verfahren bietet erst dann diagnostische Sicherheit, wenn Ärzte und Mitarbeiter qualifiziert ausgebildet sind, viele Untersuchungen durchgeführt und Befunde erhoben haben.

Unser Ärzte-Team verfügt über langjährige Erfahrungen, nachgewiesene Qualifikationen und Abrechnungsgenehmigungen in allen von uns angebotenen Untersuchungs- und Behandlungsverfahren. An Fortbildungen nehmen wir ebenso regelmäßig teil wie eigene Fortbildungen angeboten werden. Es gehört zu unseren Leitlinien, dass wir nur mit moderner Technologie arbeiten.

Im Radiologischen Zentrum Mühlhausen legen wir Wert auf ein strenges Oualitäts-Management. Alle eingesetzten technischen Geräte unterliegen den Qualitätsrichtlinien der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Thüringen, verfügen über den geforderten Gerätenachweis und die notwendigen Qualitätskontrollen (z.B. TÜV, Wartungsverträge). Bei Untersuchungen und Behandlungen mit Hilfe von Röntgenstrahlen erfolgt der Strahlenschutz des Patienten strikt nach der Röntgenverordnung.

Der einwandfreie technische Zustand der Röntgenapparate wird regelmäßig durch Konstanzprüfungen dokumentiert und von der Ärztlichen Stelle Röntgen der Landesärztekammer Thüringen überwacht.

Geräteausstattung:

Zwei Röntgengeräte der allgemeinen Röntgendiagnostik
mit volldigitaler Bildbearbeitung und Archivierung
   
Angiographiearbeitsplatz (DSA)
   
16-Zeilen Computertomograph (CT)
   
Kernspintomograph (MRT)
   
Nuklearmedizinische Gammakamera
   
Nuklearmedizinische Doppelkopfkamera
   
Drei Ultraschallgeräte